Veranschaulichung und Überprüfung der Funktion und Optik eines Bauteiles, bevor die Produktion in Serie geht

Das Originalprodukt ist zu klein/groß/wertvoll, um dieses ausstellen → Erstellung eines 3D-Druck-Modells als Ausstellungsobjekt

Präsentation eines Prototypen z. B. vor der Markteinführung des eigentlichen Produktes (das eigentliche Produkt ist noch nicht vorzeigbar)

Unterstützung der Vorstellungskraft der Messebesucher z.B. Originalnachbau in einem größeren Maßstab oder als Miniaturmodell

Von der Idee bis zum Patent – alles aus einer Hand

Die Idee vom eigenen Produkt schwirrt schon lange im Kopf umher. Nur wer ist der richtige Ansprechpartner in Sachen Prototyp und Patent?

Die Herstellung eines Prototypen ist oft kostspielig und schon kleine Änderungen gehen mit einem bedeutendem Mehraufwand einher, was sich durch die Abwicklung über mehrere Ansprechpartner sehr zeitintensiv gestaltet.

Nach der Prototypenentwicklung stellen sich dann oft Gegebenheiten heraus, welchen man durch die frühere Einbeziehung des Patentanwalts entgegen gewirkt hätte.

Der bestens vernetzte Patentanwalt verfügt über einen sehr hohen technischen Sachverstand. Durch seinen Background als Industrie Diplom-Ingenieur durchdringt er Erfindungen breit und tief und sorgt für einen bestmöglichsten Patentschutz. Dazu trägt er auch mit konstruktiven Verbesserungsvorschlägen bei.

Die Verbesserungen werden in Zusammenarbeit mit einem CAD-Konstrukteur zügig umgesetzt und an den 3D-Drucker weitergeleitet. So wird die Idee einfach und schnell greifbar.

Für die Erstvorstellung Ihrer Idee beim Patentanwalt eignet sich ein erster Prototyp.

Wir unterstützen Sie mit geballter Kompetenz

Jürgen Gebath

Geschäftsführer 3D Druck Fabrik

Gerhard Wiese

Patentanwalt Dipl.-Ing. (FH)

Jürgen Brichta

CAD – Konstrukteur

Kontaktieren Sie uns

Jetzt schnell Termin vereinbaren

Was kann man alles in 3D Druck realisieren? Ein informatives Gespräch hilft Ihnen weiter.